Volkemer Weiher  

 

Volkemer vom Grillplatz aus

 

                

Der Volkemer Weiher ist seit 1981 vom Verein gepachtet. Er hat eine Größe von 3,5 ha und befindet sich direkt an der Kreisstraße 3220 zwischen Stödtlen und Ellenberg. Der Weiher wurde 2010 abgelassen und 2011 vom Verein grundlegend saniert. Der Erstbesatz erfolgte im Frühjahr 2012 mit Karpfen, Schleien und Zandern.

 Geschwemmselsee

 

Gesee

 

Der Geschwemmselsee liegt in der Nähe des größten Bopfinger Teilorts Oberdorf. Er wurde im Zuge des Baues des Regenrückhaltebeckens angelegt. Seine Größe beträgt ca. 0,7 ha. Der Besatz besteht aus Karpfen, Döbeln, Hechten, Zandern, Rotaugen und Barschen. Bei besonders starken und anhaltenden Regenfällen wird der Weiher von der, über ihre Ufer tretenden Sechta überschwemmt, daher auch der Bestand an Döbeln.

 

Aufgrund seiner ortsnahen Lage dient das Gewässer dem Verein als reines Bonusgewässer. D. h., dass hier nur diejenigen angeln dürfen, die sich an den Arbeitseinsätzen des Vereins nicht nur unwesentlich beteiligen.

Tiefweiher

 

 

 

Das Auslaufen des Pachtvertrags für den Farrenweiher hat den Verein veranlasst einen weiteren Angelweiher anzupachten, den Tiefweiher bei Hintersteinbach. Der Weiher ist ungefähr 1 ha groß. Seinen Namen hat er nicht, weil er besonders tief ist, sondern weil er zwischen den Gewannen Lochwiesen und Tiefwiesen liegt.

 

Wir haben den Weiher 2012 neu besetzt. Der Besatz bestand aus Karpfen, Schleien und Zandern.

 

 

 

 Badweiher

 

Der Badweiher

 

Der Badweiher liegt am Rand des Bopfinger Wohngebietes Kirchheimer Feld. Er hat eine Wasserfläche von ca. 0,1 ha. Hier darf insbesondere die Vereinsjugend angeln. Mangels eines Ablaufmönchs kann der kleine Weiher nur schlecht bewirtschaftet werden und wächst im Sommer mit Teichrosen zu. Der Besatz setzt sich aus Karpfen, Schleien, Rotaugen, - federn, Giebeln, Hechten und Kleinfischen zusammen.

  

 

 

159731