FlatPress My FlatPress blog FlatPress Admin 2024 2024-07-22T13:12:36+00:00 Admin ~/ Bericht zur 46. Jahreshauptversammlung ~/?x=entry:entry240227-165953 2024-02-27T16:59:53+00:00 2024-02-27T16:59:53+00:00

Die 46. Jahreshauptversammlung fand erstmals nicht im Vereinraum statt, weil der neue Vereinsraum nur für 35 Personen Platz bietet. Deshalb wurde die Versammlung im Vereinsheim des TV Bopfingen abgehalten.

Wir wurden dort sehr gut aufgenommen und haben uns in den Räumlichkeiten absolut wohl gefühlt. Herzlichen Dank dafür.

Nach der Totenehrung und der Verlesung der Tagesordnung ging Jürgen Gunst in seinem Jahresbericht zunächst auf die beiden besonderen Maßnahmen - Sanierung Damm Tiefweiher und den Umzug in den neuen Vereinsraum - ein.

Der zweite Höhepunkt war der Umzug in den neuen Vereinsraum. Da es keinen Abstellraum gibt, haben wir einen Schrank für die Küche anfertigen lassen, in dem unsere Utensilien Platz finden. Wir nutzen den Vereinsraum nun zusammen mit dem Schachclub und den Böhmerwäldlern. Die Monatsversammlung im Juni fand dann bereits im neuen Vereinsraum statt.

Schriftführer Thomas Thum hat in den Osterferien wieder einen Vorbereitungslehrgang zur Fischerprüfung angeboten.

Der Verband hat die Vereine gebeten, Daten für den Klimawandel zu sammeln. Im Mai hat der Verein deshalb 5 Temperaturlogger gekauft. Die Logger wurden vom Verband justiert und wir haben sie dann an bestimmten Stellen in der Eger verankert. Sie werden jedes Jahr im Herbst entnommen und an den Verband geschickt, um die Daten auszuwerten.

An der Kreisputzete wir haben mit, einer Fischerin und 22 Mann teilgenommen und wieder zahlreiche Müllsäcke mit Abfall entlang unserer Gewässer gefüllt. Anschließend waren wir von der Stadt Bopfingen eingeladen und haben im Bauhof Mittag gegessen.

Im Oktober haben wir ein Hegefischen auf Döbel veranstaltet. Die gefangenen Fische wurden am Vereinsraum zu Fischburgern verwertet und direkt verspeist.

Unser Grillfest haben wir Ende Juni am neuen Vereinsraum durchgeführt. Viele haben Salate und Nachtisch mitgebracht und wir haben einen sehr schönen Abend in angenehmer Gesellschaft gehabt. Vielen Dank an alle die dazu beigetragen haben.

Am Ipfmessumzug haben wir auch wieder mit 25 Personen teilgenommen. Hierzu wurden extra grüne T-Shirt mit dem Logo des Vereins beschafft, damit wir ein schönes Bild am Umzug abgeben.

Für den Landschaftserhaltungsverband mähen wir dreimal jährlich den Auwald und auch um den Volkemer wurde zweimal gemäht.

Wir betreuen jedes Jahr die Kinder der Grundschule Oberdorf bei der Pflanzung der Schülerbäume und stellen die Pflanzlöcher sowie den Baumschutz für die 50 Bäume im Vorfeld her, damit die Pflanzungen gut ablaufen können.

Den Bestand der mittlerweile auf der Roten Liste stehenden Bachforelle hat der Verein mit 2.000 Bachforellen 14-18 cm und 20.000 Brütlingen im Wert von insgesamt 3.000 € gestützt.

 

Unser kleiner Verein hat 1.700 Arbeitsstunden geleistet und davon waren rund 990 Stunden für unsere Gewässer 430 Stunden für administrative Dinge, 80 Stunden für den Vorbereitungslehrgang, 40 Stunden für das Lager, 140 Stunden für den Vereinsraum wegen dem Umzug und 25 Std für Sonstiges.

Es folgte ein ausführlicher Kassenbericht von Kassierer Thomas Ehmann. Leider schloss dieser mit einem deutlichen Minus, was sich aber wegen der hohen Investitionen in den Vereinsraum und die Dammsanierung nicht vermeiden ließ.

Die Kassenprüfer bescheinigten die vorbildliche Kassenführung und Andrej Fischer beantragte mit einem Hinweis auf die hervorragende Vorstandsarbeit die Entlastung der gesamten Vorstandschaft. Diese wurde einstimmig beschlossen.

Kreisvorsitzender Hans Broos war extra angereist, um die zahlreichen Verbandsehrungen durchzuführen.

Für 10 Jahre wertvolle Arbeit in einem Vereinsamt wurden Kassierer Thomas Ehmann, Gewässerwart Günter Volk, David Kunz, Kornelius Bux, Daniel Schaile und Peter Grob mit der Silbernen Verbandsehrennadel geehrt.

Die Goldene Verbandsehrennadel wurden für 15 Jahre hervorragende Arbeit in einem Vereinsamt an Hauptgewässerwart Erich Wuttke, Jugendwart Kevin Gunst und Gewässerwart Ernst Zellhuber verliehen.

Mit der Großen Goldenen Verbandsehrennadel, für 20 Jahre wertvolle Arbeit in einem Vereinsamt wurden 1. Vorsitzender Jürgen Gunst, Schriftführer Thomas Thum, Gewässerwart Andrej Fischer und Eugen Ritzer ausgezeichnet.

Für 40-jährige Mitgliedschaft im Verein wurde 2. Vorsitzender Harald Kober mit der goldenen Vereinsehrennadel geehrt.

Ehrungen am 24.02.2024.jpg

Die Vorstandschaft bedankt sich ganz herzlich bei Kreisvorsitzendem Hans Broos für dessen Kommen und bei den Mitgliedern für die einstimmige Entlastung und die gute Stimmung an der Versammlung.

Tiefweiher 2024 komplett gesperrt ~/?x=entry:entry240121-120000 2024-01-21T12:00:00+00:00 2024-01-21T12:00:00+00:00

An der letzten Beiratsitzung wurde beschlossen, dass der Tiefweiher vorläufig 2024 zum Angeln gesperrt ist. Die Sperrung gilt mindestens bis zum Abfischen des Volkemers. Die Gründe hierfür werden an der nächsten Jahreshauptversammlung bekannt gegeben. 
Da dieser Beschluss aufgrund der Besatzentscheidung erst am 19.01.24 gefasst wurde, stehen die Begehungen schon in der Jahreskarte drin. Trotzdem gilt, dass der Weiher für 2024 komplett zum Angeln gesperrt ist.
Wir bitten um Beachtung.

Außerdem wurde der Veranstaltungskalender aktualisiert. Hinzugekommen ist, dass wir am Sonntag den 05.05.24 ein Hegefischen am Volkemer veranstalten. Es soll speziell auf Köderfische (Rotaugen/Rotfedern) geangelt werden. Die gefangenen Fischen sollen auch als Besatz für den Tiefweiher verwendet werden.
Zum Abschluss werden wir ein Weißwurstessen anbieten und hoffen auf zahlreiche Teilnahme.

Die Vorstandschaft

Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024 ~/?x=entry:entry231221-103515 2023-12-21T10:35:15+00:00 2023-12-21T10:35:15+00:00

Liebe Fischerkameradinnen und Fischerkameraden,

hinter uns liegt endlich wieder ein Jahr ohne Pandemie, dafür war es aber unglaublich arbeitsaufwendig für unseren Verein!
Wir haben immer über alle Projekte an unseren Monatsversammlungen und in der Whatsapp-Gruppe ausführlich berichtet.
Auch der Umzug nach 20 Jahren in den neuen Vereinsraum hat einen guten Abschluss gefunden.
Den Veranstaltungskalender findet ihr in der Rubrik “Veranstaltungen” hier auf unserer Homepage. Da die Arbeitseinsätze noch nicht feststehen, werden wir ihn ständig aktualisieren. Parallel informieren wir auch kurzfristig über die Whatsapp-Gruppe.

Zum Jahresende hatten wir auch noch eine sehr schöne Weihnachtsfeier im Gasthaus Adler und die Vorstandschaft wünscht nun allen Mitgliedern und deren Familien ein friedvolles Weihnachtsfest sowie viel Glück und Gesundheit für das Neue Jahr.

Ein herzliches Petri Heil
Die Vorstandschaft

Zahlreiche Ehrungen zur 45. Jahreshauptversammlung ~/?x=entry:entry230228-113305 2023-02-28T11:33:05+00:00 2023-02-28T11:33:05+00:00

Es war die letzte Jahreshauptversammlung in diesem Vereinsraum, denn nach 21 Jahren, muss dieser Raum geräumt werden. Die Stadt Bopfingen hat dem Verein einen neuen Raum im ehemaligen Sky zugewiesen, den man wieder zusammen mit dem Schachclub nutzen wird.

Der Jahresbericht des 1. Vorsitzenden enthielt die wichtigsten Aktivitäten des Vorjahres. An erster Stelle stand das Abfischen des Tiefweihers. Dank der hervorragenden Organisation und Vorbereitung von Hauptgewässerwart Erich Wuttke und der Gewässerwarte Andrej Fischer, Ernst Zellhuber und Andreas Engelhardt sowie der Mithilfe von 30 Anglern konnten alle Fische in nur 2 Stunden auf die anderen Gewässer verteilt werden.

Der Vorbereitungslehrgang zur Fischerprüfung war ein weiterer Höhepunkt. Ausbildungsleiter ist Schriftführer Thomas Thum seit 2018, der diesen 4-Tage-Kompaktlehrgang für die künftigen Angler unter Mithilfe von Jochen Schleehuber, Kevin Gunst, Andrej Fischer und Kassierer Thomas Ehmann durchgeführt hat.

Die Neustrukturierung von 500 m der Sechta oberhalb der L1060 wurde insbesondere vom 2. Vorsitzenden Harald Kober organisiert. Damit wurden vom Verein in den letzten 8 Jahren insgesamt 2.200 m Sechta und Eger revitalisiert. Die Maßnahme fördert die Biodiversität unter Wasser enorm, weil die neu geschaffenen unterschiedlichen Gewässerverhältnisse vielen Fischarten und anderen aquatischen Lebewesen neuen Lebensraum bieten.
Mit der Vorjahresmaßnahme 2021 hat der Verein den 1. Platz des Umweltschutzpreises der Heimatmühle erreicht.

Insgesamt waren es 28 Arbeitseinsätze die immer mit mehreren Vereinsmitgliedern stattfanden. Dazu gehörten: Das 3-malige Mähen des Auwalds und das Freischneiden von Baumsetzlingen an der Sechta, Baumpflege am Geschwemmselsee, 140 Baumpflanzungen an der Sechta einschließlich der notwendigen Drahthosen wegen dem Biber, 40 Baumpflanzungen mit der Grundschule Oberdorf, die Teilnahme an der Kreisputzete mit 25 Mitgliedern zur Säuberung der Uferbereiche an Sechta und Eger, die Baumpflege am Volkemer bei Stödtlen, das Abfischen zum Entschlammen des Wehr an der Eger Oberdorf, das Anfertigen von Baumpfählen für die Neustrukturierung zum Einbau von Wurzelstöcken, Baumschutz wegen Biberverbiss an der Eger Flochberg, Monitoring mit dem RP Stuttgart am Schenkenbach sowie mehrere Besatz- und Hegemaßnahmen.   

Leider ist festzustellen, dass der Hauptteil der Besatzmaßnahmen der Klimaveränderung geschuldet ist. Das Wasser der Eger wird im Sommer so warm, dass die Bachforellen größte Probleme mit dem Sauerstoff haben. In den Wintermonaten herrscht anstatt Kälte vermehrt laues Regenwetter mit häufigen Hochwassern aus der Sechta, deren Schmutzfracht den Laich erstickt. Deshalb ist unterstützender Besatz unumgänglich um den Bestand zu erhalten.
Jedes Jahr pflanzen die Mitglieder zwischen 150 und 200 Bäumen entlang von Sechta und Eger um in der Zukunft mit Beschattung der Erwärmung des Gewässers entgegenzuwirken. 

Ein weiterer Höhepunkt waren die zahlreichen Ehrungen. Zu jedem Geehrten trug der Vorsitzende eine ausführliche Vereinsvita vor. Werner Hartig wurde zum Ehrenmitglied ernannt.
Ehrenmitglied Werner Hartig JHV 2022.jpg

Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Eugen Ritzer, Dieter Fasser, Michael Müller und Jürgen Götz das goldene Vereinsabzeichen.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Thomas Thum, Andrej Fischer, Erich Wuttke, David Kunz, Stefan Schmid, Wilhelm Bartel, Klaus Neumann, Cornelius Bux, Irmgard Weißer und Simon Schmid mit der silbernen Vereinsnadel geehrt.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft erhielten Silvia Kober, Jonathan Ballheimer, Konstantin Grützmacher und Tobias Grützmacher die bronzene Vereinsnadel.

Thomas Thum wurde außerdem mit dem Jahresmesser des Vereins geehrt.

Am Kassenbericht von Kassierer Thomas Ehmann gab es auch nichts auszusetzen, was die Kassenprüfer eingehend bestätigten.

Bei den folgenden Wahlen zeigte sich die Zufriedenheit der anwesenden Mitglieder, die allen Wahlvorschlägen der Vorstandschaft beinahe einstimmig zustimmten. Alle Ämter konnten für weitere 3 Jahre besetzt werden. 
Ehrungen 2023.jpg

Gutes und gesundes neues Jahr ~/?x=entry:entry230101-145656 2023-01-01T14:56:56+00:00 2023-01-01T14:56:56+00:00

Wir wünschen allen Mitgliedern und deren Familien ein gutes neues Jahr mit viel Glück und Gesundheit.
Die nächste Monatsversammlung ist am Feiertag 06.01.2023. Hier werden auch gleich die Jahreskarten 2023 ausgeteilt, ebenso die Spendenbescheinigungen für 2022.
Der Veranstaltungskalender ist gerade in Arbeit und wir sind dabei die einzelnen Termine aufeinander abzustimmen. Aber der erste Arbeitseinsatz ist bereits auf den 07.01.23 festgesetzt.
Für das neue Jahr haben wir uns wieder viel vorgenommen und sind deshalb auf die Mithilfe jedes einzelnen Mitglieds angewiesen.
Vielen Dank schon heute dafür.

Einen guten Start ins neue Jahr wünscht

Eure Vorstandschaft

Jahresbericht 2022 ~/?x=entry:entry221205-210405 2022-12-05T21:04:05+00:00 2022-12-05T21:04:05+00:00

Liebe Fischerkameradinnen und Fischerkameraden,

wegen der Pandemie haben wir die JHV 2021 und 2022 zusammengelegt. Wegen den überraschend hohen Ansteckungszahlen im Juli fand unsere Jahreshauptversammlung in relativ kleinem Rahmen und mit viel Abstand in der Turnhalle Oberdorf statt.

Wir berichteten 2021 über zahlreiche große Arbeitseinsätze. Dabei haben wir 200 Bäume entlang der Sechta gepflanzt, den Auwald an der Sechta dreimal freigeschnitten, den Biberschutz für die Schülerbäume der Grundschule Oberdorf hergestellt und angebracht, rund um den Volkemer zweimal gemäht und um den Gesee einmal gemäht, den Biberschaden am Damm Tiefweiher repariert und auf 500 m die Sechta bei Itzlingen neustrukturiert und revitalisiert. Hinzu kamen noch viele kleinere Einsätze.

2022 haben wir das Abfischen des Tiefweihers vorbereitet, Material beschafft und repariert und schließlich das Abfischen erfolgreich und in kürzester Zeit durchgeführt. Verantwortlich dafür waren insbesondere unsere Gewässerwarte Andrej Fischer, Ernst Zellhuber, Günter Volk und Andreas Engelhardt zusammen mit unserem Gerätewart Daniel Schaile, angeführt von Hauptgewässerwart Erich Wuttke und dem 2. Vorsitzenden Harald Kober.

Außerdem haben wir weitere 500 m der Sechta zwischen Sechtenhausen und Itzlingen revitalisiert. Seit ca. 8 Jahren pflanzen wir jährlich 200 Bäume entlang von Sechta und Eger und so auch 2022. In den Anfängen hat der Biber unsere Arbeit noch torpediert, mittlerweile verwenden wir aber 2mm starken Draht, der den Zähnen stand hält. Natürlich haben wir auch wieder sämtliche Mäh- und Pflegearbeiten an Geschwemmselsee, Sechta-Auwald und Volkemer erledigt sowie mitgeholfen die Schülerbäume der Grundschule zu pflanzen und zu sichern.

Werner Hartig wurde für 43 Jahre Mitgliedschaft mit treuer Teilnahme an zahllosen Versammlungen und Arbeitseinsätzen zum verdienten Ehrenmitglied ernannt. 

Mit der goldenen Vereinsnadel konnten Eugen Ritzer, Dieter Fasser, Jürgen Götz und Michael Müller für 40 Jahre treue und aufopfernde Mitgliedschaft geehrt werden.

Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Thomas Thum, Andrej Fischer, Erich Wuttke, David Kunz, Stefan Schmid, Willi Bartel, Kornelius Bux und Klaus Neumann mit der silbernen Vereinsnadel geehrt.

Für 10-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Silvia Kober und Heiko Strobel mit der bronzenen Vereinsnadel geehrt.

Ernst Zellhuber wurde für sein langjähriges Engagement mit dem Ehrenmesser geehrt.

Wir trauern um unser kürzlich verstorbenes, langjähriges und beliebtes Mitglied Gerhard Götz.

Allen Mitglieder wünschen wir noch eine schöne Vorweihnachtszeit.

Ein herzliches Petri Heil

Die Vorstandschaft